Viel Platz und frische Luft

Raus auf die Weide
Die Angus-Rinder leben in Mutterkuhherden: Das bedeutet, sechs bis neun Monate bleiben die Kälber bei den Kühen. Danach werden sie in Jungrinder- und Jungbullen-Herden getrennt und bleiben noch ungefähr 1 – 1,5 Jahre auf dem Hof. Alle Tiere grasen vom Frühjahr bis zum Winteranfang auf den weitläufigen Weiden.

Viel Stroh zum Wühlen
Die Mastschweine vom Biohof Bakenhus haben mehr Platz als von der EU-Öko-Verordnung gefordert und jederzeit die freie Wahl zwischen Stall und der Box an der frischen Luft. Hier wie dort gibt es genug Stroh zum Wühlen und Nestbau. Das Kupieren von Schwänzen und Kürzen der Eckzähne erübrigt sich bei dieser Haltungsform ganz selbstverständlich, Probleme mit Verbiss an Ohren und Schwänzen gibt es kaum. Die Schweinhaltung ist vom Deutschen Tierschutzbund in der Prämienstufe zertifiziert.